Über mich

Luisa Lilli Herrlich

Warum Luisa Lilli Herrlich nicht mein echter Name ist und wie ich meine Leidenschaft zur Erforschung der Sexualität entdeckte.

Künstlername oder Selbstschutz?

Wenn Arbeitgeber Sexualerlasse herausgeben und durch „Zurschaustellung (insb. durch Druck-, Film-,Tonerzeugnisse, Internet etc.)“ eine Diskreditierung fürchten, dann ist der Grat schmal. Wann verhalte ich mich vorbildlich und wann überschreite ich die Grenze, wenn ich über meine eigenen Erfahrungen schreibe?

Sexblog & Berufsleben

Für wie kompetent hält mich ein neuer Arbeitgeber, wenn er nach meinem bürgerlichen Namen googelt und dann auf einen Blog über Sexualität stößt?

Möchte ich, dass meine Arbeitskollegen solche intimen Details über mich wissen? Oder meine Chefin?

Unsere Gesellschaft gibt vor frei zu sein, doch es gibt jede Menge ungeschriebener Regeln. Entspricht man nicht der Norm, muss man mit Einschränkungen rechnen.

Penisbilder …

Naja, und dann sind da noch diese unzähligen Penisbilder, die mir immer zugeschickt werden, seit ich blogge. Die Anfragen, ob ich nicht Herrin für einen Sexsklaven werden möchte und zig hunderte Spam-Nachrichten auf allen Kanälen mit „Ich liebe dich“ und „Gibst du mir deine Telefonnummer?“, die mir bestätigen, dass ein bisschen Anonymität schon ganz in Ordnung ist.


 Wozu die Öffentlichkeit?

Aber warum breite ich auch meine Sexualität so in der Öffentlichkeit aus?

Tatsächlich hatte ich viele Jahre große Probleme mit meiner Sexualität. Ich konnte keine Orgasmen wahrnehmen und habe mich ständig unter Leistungsdruck gefühlt. Natürlich wollte mein Körper dann auch nicht so recht mitspielen und meine Vagina wurde nur schlecht feucht. Das hat mich alles stark belastet. Zwischendurch wollte ich am liebsten gar keinen Sex mehr haben. Doch mit viel Achtsamkeit und Geduld habe ich einen Weg zu einer erfüllten Sexualität gefunden.

Für einander da sein

Um anderen betroffenen Frauen zu helfen, möchte ich diesen Weg und meine Erfahrungen mit ihnen teilen. Was es für Möglichkeiten gibt, was in meinen Augen nur Zeitverschwendung ist und was mir wirklich geholfen hat bzw. immer noch hilft. Begib Dich auf die spannende Entdeckungsreise und lasse Dich inspirieren. Von mir, aber auch von anderen mutigen Menschen.

Anfragen 

15 + 2 =